Aktuelles

Veranstaltungen
Zurück zur Übersicht

Pop-up-Ausstel­lung zur Gleichstellung

Wechsel- und Wander­aus­stel­lung anläss­lich des 50-Jahre-Jubi­läums zum Schweizer Frauenstimmrecht

02. Aug. 2021
Variable Zeiten Alte Kanti, ganzes Areal

An verschie­denen Stationen auf dem Kantiareal werden in den näch­sten Wochen und Monaten Ausstel­lungs­stücke, Texte und Plakate auftau­chen, die sich mit dem Thema «Gleich­stel­lung» befassen. 

Allwö­chent­lich finden Sie im Einstein- und im Karr­erhaus ausge­wählte Artikel ausge­hängt, im Medi­en­zen­trum können Sie sich an einem Medi­en­tisch, einer Stell­wand mit Zeitungs­ar­ti­keln zum Frau­en­stimm­recht (aus einer Matu­ra­ar­beit) sowie anhand von Film­bei­trägen (Lounge) weiter in die Thematik vertiefen. 

Die Artikel der Woche können Sie auch hier nachlesen: 

Woche 36

«Bittere Pille
Die Anti­ba­by­pille ist eine Zumu­tung für die Frau. Neue Verhü­tungs­mittel für den Mann existieren, kommen aber nicht auf den Markt. Warum nicht?»

Woche 32

«Ich verstehe die Wut
Gender­sprache – Kübra Gümüşay unter­sucht den Einfluss von Sprache auf das Denken. Die deut­sche Best­sel­ler­au­torin und Poli­tik­wis­sen­schaft­lerin erklärt, wieso es so schwierig ist, gerecht zu kommunizieren.»

Woche 26:

«Exoten in einer Frau­en­do­mäne
Obwohl immer mehr Männer den Beruf des Kinder­be­treuers wählen, bleibt die Männer­quote in Kitas minim. Woran liegt das? Drei Betreuer erzählen.»
«Wo sind die weib­li­chen Refe­rees?
Seit drei­zehn Jahren pfeift keine Frau in der Schweiz auf höch­stem Niveau. Das hat nicht nur mit den physi­schen Anfor­de­rungen zu tun.»

Woche 24:

«Was sich Frauen im Spit­zen­sport anhören müssen«
Man sagte mir, wenn du läufst, bekommst du dicke Beine und Haare auf der Brust. Du wirst nie Kinder haben.»
«Die Frau, eine Stan­dard­ab­wei­chung:
Autos, Herz­me­di­ka­mente, Schutz­aus­rü­stungen: Gewisse Produkte gefährden Frauen, weil sie für den durch­schnitt­li­chen Männer­körper opti­miert wurden.»

Woche 23:

«Wer hat Angst vor der starken Frau?
Kampa­gnen zum Frau­en­stimm­recht Bärtige Grusel­frauen und Fliegen am Nuggi: So wurde 1920 bis 1971 im Kampf um die poli­ti­schen Rechte der Schwei­ze­rinnen geworben. Manche Motive sind immer noch erstaun­lich aktuell.»
«Frauen erobern den öffent­li­chen Raum
In Genf werden Fuss­gän­ger­streifen neu mit Frau­en­sym­bolen ange­zeigt – eine natio­nale Premiere. Aber das befeuert auch eine alte Diskus­sion: Unsere Städte sind ganz offen­sicht­lich für Männer gebaut.»